POP-UP-RAD­WEG

Auf dem Südring in Bochum entstand am 6. Juni 2020 für eine Stunde ein Pop-up-Radweg, mit dem eine sichere Fahrspur für Radfahrende gewonnen wurde. Das Radwende-Bündnis wollte damit auf ein Jahr Klimanotstand in Bochum und die ungenutzten Chancen zur notwendigen Verkehrswende hinweisen. 250 Radler schlossen sich der Fahrraddemo an.


  • Share on Facebook
  • Share on Twitter
  • Share on Google+
  • Pin on Pinterest
  • Send Email

Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer City

Dominik Bald, Bündnis Radwende: Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer City„Ein Pop-Up-Radweg, also ein spontan errichteter Radweg auf dem Südring, weil wir als Bündnis Radwende darauf aufmerksam machen wollten, zum wiederholten Mal muss ich sagen, dass Bochum ganz dringend einen Radweg auf dem Ring braucht!

Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer CityEs ist so, dass gerade der Südring die zentrale Verbindung, die direkte Verbindung vom Hauptbahnhof zum Bermuda3Eck, zum neugebauten Musikforum und zur westlichen Innenstadt ist. Es gibt keinen anderen Weg, es gibt aber keinen Radweg hier. Die Leute fahren auf der Straße, das ist ziemlich gefährlich, weil die Autos sehr schnell fahren, oder auf dem Fußgängerweg, das ist auch nicht gut. Deshalb fordern wir eben einen Radweg auf dem Ring in Bochum!

Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer CityUnd da haben wir in der Vergangenheit von der Stadt gefordert, dass sie da schnell aktiv wird und jetzt durch Markierungsarbeiten vielleicht schon einfach mal eine Fahrspur absperrt. Die Stadt hat nein gesagt, deshalb haben wir hier diese Aktion gemacht, um mal zu zeigen, wie das denn aussehen könnte, so ein Radweg auf dem Ring. Die Stadt sagt irgendwann soll es auch mal einen Radweg geben, aber es gibt bisher nicht mal eine Planung dafür. Das geht und zu langsam, wie überhaupt der Radwege-Bau in Bochum muss man sagen. Es gibt einfach auf vielen Straßen noch keine Radwege, auf vielen großen Straßen, und wir wollen da nicht 10 Jahre jetzt noch warten, sondern wir sind der Meinung, dass jetzt was passieren muss. Es fahren immer mehr Leute Fahrrad, ja, und die brauchen Radwege!

Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer CityUnd ein ist auch klar, wenn man die Radwege hat, werden sie auch genutzt werden. Die Leute nutzen die Möglichkeiten, die Wege, die da sind in einer Stadt, die passen sich daran an. Deshalb ist es eben wichtig, dass in Bochum Radwege entstehen.

Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer CityWir haben in der Vergangenheit mit der Verwaltung gesprochen, mit dem Oberbürgermeister, mit den Parteien. Es ist sicherlich schon etwas passiert, aber es passiert immer noch viel zu wenig in Bochum. Wir fordern eben, dass speziell jetzt für den Ring schnellstmöglich ein Konzept gemacht wird und ein Radweg gebaut wird. Gerade hier auf dem Südring ist er besonders wichtig.

Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer CityWir haben verschiedene Ideen und werden sicherlich eine Mängeltour durch Bochum machen, wo wir verschiedene Strecken abfahren und gucken, was gibt es denn da für Mängel auf dieser Strecke, weil wir einen Mängelmelder ins Leben gerufen haben. Der ist über unserer Website radwende-bochum.de zu erreichen und da kann man Mängel eintragen. Und den wollen wir nochmal mit einigen Weiteren füllen. Da sind schon über 150 eingetragen, aber wir wollen einfach, dass da noch mehr eingetragen werden und wollen nochmal ein bisschen darauf aufmerksam machen, dass es diesen Mängelmelder eben gibt. Ich muss dazu sagen, die Stadt hat uns gesagt, sie würde einige dieser Mängel beseitigen. Wir werden dann nachher mal unsere Übersicht präsentieren und sagen «so, bitteschön, jetzt macht mal!».

Pop-up-Radweg auf dem Südring in der Bochumer CityWir sind total positiv überrascht, wir haben nicht mit so vielen Leuten gerechnet! Wir haben 50 angemeldet, ich hab jetzt gehört es waren 240, 250 Leute die mitgefahren sind. Zeigt ja nur, wie wichtig anscheinend vielen Leuten unser Anliegen ist. Obwohl wir eigentlich kaum Werbung gemacht haben, dass hier so viele Leute kommen, wir sind total zufrieden!“


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …