Der Friedhof der grossen Namen

Es ist wahrscheinlich der unbekannteste Friedhof in Bochum, dabei liegen hier die bekanntesten Namen der Stadt. Historisch gesehen, denn es ist ruhig geworden, rund um den alten Stadtfriedhof, der sich hinter dem Kortumpark versteckt.


  • Share on Facebook
  • Share on Twitter
  • Share on Google+
  • Pin on Pinterest
  • Send Email

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester Friedhof

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofDer kleine Kortumpark liegt direkt neben den modernen Gebäuden von BP, direkt an der Wittener Straße, gegenüber der alten Hauptpost. Sie wissen schon, Götterbote, Weltkarte, eine bekannte Hausfassade, vis-à-vis vom vielleicht bekanntesten Grabstein der Stadt.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofHier liegt Carl Arnold Kortum, Arzt, Schriftsteller und im Jahr 1824 verstorben. Deshalb dürfen wir davon ausgehen, dass der Wunsch der Familienangehörigen auf ein baldiges Wiedersehen bereits erfüllt wurde.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofHinter Kortums Grabmal öffnet sich der Kortumpark mit einigen alten Grabstellen, die zeigen „hier war einmal ein Friedhof“. Richtig, der sogenannte „neue Friedhof“. 1819 eröffnet, wenn man das so sagen darf, als die Grabstätten innerhalb der Stadtmauern gut gefüllt waren.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofEinmal den kleinen Hügel hinauf und man ist mittendrin im „Who’s Who“ der Stadt Bochum im 19. und 20. Jahrhundert.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofDer geheime Bergrat Hugo Schulz, die Familie Eickhoff, der erste Star-Architekt Heinrich Schmiedeknecht, die Namen der großen Kneipen Hasselkuss und Rietkötter und viele ganz alte Grabstätten von Bochumern, die zum Teil schon vor über 150 Jahren verstorben sind.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofSo mancher liegt im Schatten des Fiege-Turms, womit wir bei den Bochumer Brauereibesitzern sind.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofHier befindet sich die leztzte Ruhestätte von Johann Joachim Schlegel. Daneben liegt wortwörtlich die Ehefrau. Direkt gegenüber geht es aber feuchtfröhlich weiter, denn hier liegen Gründer und nachkommen der Scharpenseel-Brauerei.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofWer hier eine Familiengruft besitzt darf auch heute noch die Grabstätten nutzen, obwohl der Friedhof bereits im Jahr 1872 wegen Überfüllung geschlossen wurde. Und so manches Grabmal wird seitdem auch nicht mehr gepflegt.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofDas geht auch anders. Eine der schönsten Grabstätten am Hügel ist die vom ehemaligen Generaldirektor des Bochumer Vereins Louis Baare und seiner Familie.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofAn höchster Stelle gelegen ruht Maximilian Greve, 30 Jahre lang Bürgermeister der Stadt Bochum.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofUnd ein paar Meter daneben Jakob Mayer, Gründer der alten Bochumer Gussstahlfabrik, dem späteren Bochumer Verein.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofAber wer denkt „je näher es zum lieben Gott geht, desto größer werden die Grabmale“ der hat unten am Fuße des Friedhofshügels noch nicht die Grabstätte der Familie Grimberg entdeckt. Heinrich Grimberg, bekannter und wohlhabender Bergbauunternehmer hat den wohl größten Engel auf seinem Grab.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofEin Engel mit der Busine, einem geraden Blasinstrument, dessen Klang die verstorbenen wieder vom Todesschlaf erwecken soll.

Kortumpark Bochum - Bochums unbekanntester FriedhofHoffentlich erschreckt das nicht die BP-Mitarbeiter, die sind nämlich die direkten Anwohner. Moderne Bauten neben alten Grabstätten, spannend, diese Rundgang im Kortumpark.

Weitere Bochum-Filme …