Fahrt ins Paradies

Gemeinsam mit Radio Bochum Frühmoderator Felix Groß warf die Bochumschau einen Blick auf den Historischen Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle Bochum. Eva´s Fahrt ins Paradies mit dem denkmalgeschützten Karussell von 1939.


  • Share on Facebook
  • Share on Twitter
  • Share on Google+
  • Pin on Pinterest
  • Send Email

Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Jetzt geht´s gleich los, es hat schon geknistert, weil die Schallplatte nochmal neu eingelegt wurde. Das ist echt ein geiles Ambiente, zu einer Schallplatte Karussell fahren. Der Toni dreht jetzt noch an irgendeiner Kurbel, und jetzt geht´s tatsächlich los. Lena, hattest Du nicht gesagt das wird wild?“

Janina Schulzki, Bochumer Veranstaltungs GmbH: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Ja, das muss sich ja erst mal warmlaufen, die alte Gerätschaft.“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Und der kurbelt das richtig von Hand an, de Toni?“

Janina Schulzki, Bochumer Veranstaltungs GmbH: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Ja, der startet das von Hand. Ich glaube auch, dass er die Schnelligkeit darüber regelt, aber dass kann er Dir gleich selbst ganz genau erklären.“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Irre! Der Toni, dem das Ding hier gehört, der regelt es tatsächlich von selbst wie schnell wie fahren. Steht an so ´ner Kurbel, so ein bisschen wie ein Schiffsruder und dreht da ganz wild dran rum. Jetzt haben wir erst mal, ich weiß nicht wie viel km/h das jetzt sind, na, ein bisschen mehr als Schrittgeschwindigkeit, so 10 km/h werden es sein. Komm Toni, lass mal jucken jetzt! Ah, sehr gut, jetzt ist er auch am Mikro. Toni ist am Mikro und jetzt geht’s los. Oh, der hat aber Kraft inne Arme (lacht). Ja, ist gut, ist gut. Jetzt geht’s tatsächlich ab und es ist natürlich nicht wie auf ner normalen Kirmes mit nem Sicherheitsbügel vor einem, man hält sich dann doch schon fest. Aber es ist eine sehr gemütliche Fahrt, weil, wie viel km/h sind das wohl, 20, 30? Ich werd gleich auf jeden Fall mal nachfragen beim Toni. Geht da noch mehr? Ja, ne, leider nicht, naja, aber es ist schon wild genug (lacht). Toni sagt gerade ‚Spaßbremse‘. Der TÜV ist die Spaßbremse, der dem ganzen hier ein Limit reingeschoben hat. Naja, aber es ist trotzdem sehr schön und macht wirklich Spaß. Und ist wirklich ein anderes Erlebnis weil´s noch richtig rattert, weil´s knarzt, weil im Hintergrund die Schallplatte knistert, das ist echt sehr, sehr schön.“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„So Toni, vielen Dank für die Testfahrt! Mit wie viel km/h waren wir jetzt gerade unterwegs?“

Toni Schleifer, Karussellbetreiber in der 4. Generation: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Sagenhafte 18 km/h!“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Hab ich gar nicht so schlecht geschätzt, ich habe gesagt irgendwas zwischen 20 und 30 wahrscheinlich.“

Toni Schleifer, Karussellbetreiber in der 4. Generation: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Es wirkt ein bisschen schneller, weil auf diesem kleinen Durchmesser, den wir ja nur haben, und bei vier Bergen und vier Tälern kommt doch schon ein bisschen Fahrspaß auf.“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Ja, das stimmt! Es hat tatsächlich Spaß gemacht und Du hast das Ding jetzt wirklich komplett per Hand angetrieben?“

Toni Schleifer, Karussellbetreiber in der 4. Generation: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Äh, jein, also ich muss das Karussell von Hand steuern, das ist richtig. Ich muss es aber nicht komplett andrehen, aber wir haben eine ganz alte Technik zur Drehzahlregelung von den alten Drehstrommotoren. Das geht über einen sogenannten Salzwasseranalsser. Im Prinzip ganz simpel, es ist ein regelbarer Widerstand, aber mit nem Wasserbecken. Funktioniert absolut stufenlos und fast wartungsfrei. Man muss ab und zu mal nen Eimer Wasser nachkippen und den Salzgehalt kontrollieren.“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Wie alt ist das Ding hier?“

Toni Schleifer, Karussellbetreiber in der 4. Generation: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Es ist Baujahr 1939, Frühjahr 1939 ausgeliefert worden. Ich hab den original Auslieferungsschein davon sogar noch. Und es befindet sich, das ist vielleicht das Interessanteste an diesem Karussell, in einem originalen Auslieferungszustand, also Farbgebung und alles was man hier sieht, ist genau so 1939 gewesen, wurde sogar jetzt, oder es wird noch, wir arbeiten laufend, vom Denkmalamt, für Denkmalpflege das Amt, das Karussell und Denkmalschutz gestellt. Ich warte nur noch auf den offiziellen Teil.“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Dein Papa ist Johann Schleifer, oder dein Opa?“

Toni Schleifer, Karussellbetreiber in der 4. Generation: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Mein Ur-Opa!“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Dein Ur-Opa sogar! Hast du denn auch Kenntnisse über 39, ist das Ding denn auch im Krieg gefahren?“

Toni Schleifer, Karussellbetreiber in der 4. Generation: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Ich hab Aufzeichnungen meines Großvaters über unsere Karussells, ich hab dieses Karussell erst seit 2003. Aber es sind auch noch Volksfeste bis 1944 gelaufen, also die ‚Spaß durch Freude‘ oder ‚Kraft durch Freude‘ Geschichte ging tatsächlich durch den Krieg noch zum Teil, aber in einem sehr eingeschränkten Maß natürlich. Es ist vielleicht ein Zeichen, dass viele Menschen in dieser Zeit nicht gedacht haben, dass so ein Wahnsinn hier in diesem Land ausbricht. Die Investition für ein Karussell entspricht ja mindestens der eines Einfamilienhauses, immer, also das waren locker 30.000 Reichsmark, was dieses Karussell 1939 gekostet hat. Und wenn einer noch soviel Geld investiert, hat er mit Sicherheit nicht damit gerechnet, dass es danach so einen Wahnsinn gibt.“

Felix Gross, Radio Bochum: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Vielen Dank!“

Toni Schleifer, Karussellbetreiber in der 4. Generation: Denkmalgeschütztes Karussell "Eva's Fahrt ins Paradies" in Bochum„Gerne!“


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …