Die Offene Gesellschaft

Die Initiative "Die Offene Gesellschaft" machte auf dem Platz vor dem Schauspielhaus Station. Vom 13. – 17. Juni 2019 drehte sich in Bochum alles um die Frage: "Welches Bochum wollen wir sein? Welches Land wollen wir sein?" Eure Ideen für Bochum sind gefragt!


  • Share on Facebook
  • Share on Twitter
  • Share on Google+
  • Pin on Pinterest
  • Send Email

Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus

Die Offene Gesellschaft: Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Wir sind hier in Bochum, vor dem Schauspielhaus auf dem Hans-Schalla-Platz, und das hier ist die vierte Station der «Offenen Gesellschaft in Bewegung». Wir sind mit dieser interaktiven Wanderausstellung auf Tour, quer durchs Land. Wir waren in den letzten vier Wochen schon in Schwerin, Görlitz und Mannheim und jetzt sind wir eben, seit gestern und noch bis Montag, in Bochum. Mit dieser Ausstellung möchten wir alle Bochumerinnen und Bochumer dazu einladen, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich Gedanken zu machen über die Frage «Welches Land wollen wir sein? Wie möchten wir eigentlich miteinander leben und was sind unsere Wünsche und Visionen für die Zukunft? Auch welches Bochum wollen wir sein?»“

Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Wir sammeln in dieser Ausstellung eben Geschichten, Stimmen, Perspektiven und vor allem konstruktive Ideen, denn unser Grundgedanke ist, dass es viel zu viel gemeckert und gejammert wird und wir möchten mal sichtbar machen, was es eigentlich alles für tolles Engagement im Sinne einer offenen Gesellschaft gibt, aber auch, was jeder Einzelne eigentlich dazu beitragen kann, was es für coole Ideen gibt, wie man irgendwie die Gesellschaft weiterentwickeln und verbessern kann, und tragen dies dann von Stadt zu Stadt, dass die Leute in den verschiedenen Städten auch etwas voneinander mitnehmen und neue Perspektiven kennenlernen können.“

Die Offene Gesellschaft: Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Es gibt noch ein buntes Rahmenprogramm in der ganzen Stadt mit lokalen Partnern, sei es zum «Tag der Offenen Gesellschaft», der morgen ist, da finden verschiedene Tafeln statt. Es gibt aber auch «Stadtentwicklung mit allen Sinnen» heute um 15 Uhr oder, neben den ganz vielen anderen Veranstaltungen, auch am Montag Abend um 19 Uhr unsere Abschlussveranstaltung «Welches Land wollen wir sein?», wo eben Ideen für Bochum gesammelt werden und auch die Ideen, die in dieser Ausstellung gesammelt wurden, präsentiert werden.“

Die Offene Gesellschaft: Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Wir haben hier auch so verschiedene Zeitungen, die sozusagen sichtbar machen, was wir in den einzelnen Städten schon an Ideen und Anregungen, Geschichten gesammelt haben, was die Menschen für Protestplakate eingereicht haben, das geht mit uns auf die Reise, zum anderen schicken wir das zurück an unsere Partner und die verschiedenen Organisationen und Akteure, mit denen wir in den Städten zusammenarbeiten. Hier in Bochum haben wir so ca. 20 verschiedene Organisationen, mit den wir kooperieren, denen schicken wir das, so dass die Ergebnisse auch wieder zurück nach Bochum kommen und die das dann verteilen uns auslegen können. Und dann machen wir am Ende, Ende November, noch ein großes Abschlussevent in Berlin, wo wir eben die gesammelten Ideen noch mal vorstellen. Das ganze wird dann schon ausgewertet und geclustert sein. Da laden wir natürlich verschiedenste Politikerinnen und Politiker, aber auch bundesweite Medien ein um eben unsere Bürger*innen zentrierte Ideensammlung auch laut hörbar und sichtbar zu machen und zu zeigen, welche Themen eigentlich wichtig sind für die Menschen.“

Die Offene Gesellschaft: Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Wir waren gestern beim Aufbauen und hatten schon 150 Besucher*innen, das ist ein ziemlich guter Start. Bisher ist Bochum sehr offen, zeigt Interesse und es entstehen super viele spannende Gespräche.“

Die Offene Gesellschaft: Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Und auch in den anderen Städten war es toll. Ganz am Anfang, der Auftakt in Schwerin war wirklich der Hammer, da waren über 3000 Menschen in fünf Tagen in der Ausstellung“

Die Offene Gesellschaft: Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Hier steht eine interaktive Ausstellung bereit, da sieht man, wie privilegiert Menschen sind. Ich zeige das einmal mit dem Ball und fange hier an. Die Frage oder der Satz lautet «Du kannst ohne lang über Geld nachzudenken ins Restaurant/Kino/Stadion gehen». Dann wirft man den Ball hier hinein und dreht anschließen das Zeichen «stimmt nicht bzw. stimmt» und kommt zum nächsten Satz, wo man sieht, wie privilegiert diese Person ist. Die eine Richtung ist mehr privilegiert, die andere ist weniger privilegiert.“

Demonstrantenstimmen über Lautsprecher : Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!
Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“

Demonstrantenstimmen über Lautsprecher : Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Wir sind as Volk!
Wir sind das Volk!
Wir sind das Volk!
Wir sind das Volk!“

Demonstrantenstimmen über Lautsprecher : Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Wir haben es satt!
Wir haben es satt!
Wir haben es satt!
Wir haben es satt!“

Demonstrantenstimmen über Lautsprecher : Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Ob Kinder, oder keine, entscheiden wir alleine!
Ob Kinder, oder keine, entscheiden wir alleine!“

Die Offene Gesellschaft: Initiative "Die Offene Gesellschaft" vor dem Bochumer Schauspielhaus„Ich bin auch fest überzeugt, dass es in Bochum viele interessante Geschichten gibt, viele engagierte Menschen, kreative Ideen und wir freuen uns sehr, dass wir hier sind und können hoffentlich diesen Ideen eine bessere Sichtbarkeit geben. Deshalb sind alle sehr herzlich eingeladen vorbeizukommen, auch morgen zum Tag der offenen Gesellschaft um mehr Austausch zu schaffen.“


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …