Tegtmeiers Erben

Einmal im Jahr kommen die Enkel zu Besuch. Die Enkel oder die Erben von Adolf Tegtmeier, dem großen Ruhrgebiets-Poeten. Dann wird es lustig im Bahnhof Langendreer. Dann geht es in einer Art Ausscheidungs-Kabarett um den Titel "Tegtmeiers Erbe". Wobei, irgendwie haben sie alle das Zeug dazu. Die Bochumschau zeigt Ausschnitte aus der Veranstaltung im Bahnhof Langendreer.


Tegtmeiers Erben

Tegtmeiers ErbenDunkel wars, der Stern schien helle, als im Bahnhof Langendreer oft sein Name fiel: Adolf Tegtmeier, Humorgigant aus dem Revier. Das hier sind auch lustige Leute, Tegtmeiers Erben.
Die bescheren uns jetzt ein paar amüsante Minuten.

Sebastian Pufpaff: Tegtmeiers Erben„Es is eine verrückte Welt in der wir leben ne, das muss man sich ma angucken ja. Was da draußen passiert, total paradox, mal ganz ehrlich. Wofür sind Windräder da, sach ma, wat meinse wofür sind Windräder? Zum Strom zum machen, genau so kann man’s auch sagen, ja. Das is aber falsch. Das is falsch. In Wirklichkeit, ich erklär Ihnen, in Wirklichkeit sind das riesige Ventilatoren, die noch so ein bisschen Frischluft unter unsere Ozon-Käseglocke hier pressen. Ist Ihnen noch nie aufgefallen, wenn die stillstehen, haben wir nie Wind. Und ma ganz ehrlich, es steht auch drauf, es heißt doch: Wind-Räder. Heißt ja auch Lichtschalter und es kommt nich dunkel raus, verstehse. Das muss einem nur klar sein. Aber uns nimmt hier in diesem Land keiner mehr ernst, keiner ne. Auch die ganzen Politiker und so was, ich weiß gar nich ob das die richtigen sind. Ich weiß nich haben sie das gelesen? Man fragt sich im Moment, ob Gaddafi wirklich, also ob der echte Gaddafi erschossen worden is oder ob’s nich nur n Doppelgänger war. Und da sach ich ma.. is Ihnen schon ma aufgefallen, Gaddafi und Costa Cordalis sehen sich zum verwechseln ähnlich.“

Rene Steinberg: Tegtmeiers Erben„Sie müssen sich vorstellen, Rainer Calmund walkte so eine Schneise durch den Wald und konzentrierte sich und dachte sich so ganz bei Sich: "Yeah. Isch hab rote Ohrn und schnaufe durch die Straße, komm kaum vom Fleck, einzig mein Herz dat is am rasen. Der Kalli walkt, dat is wie sterben nur auf Raten, ausm Hals kommt’n Jeräusch, dat nix zu tun hat mehr mit Atmen. Die Sonne brennt, ne Schnecke rennt vorbei und jetz fang die Bandscheiben an zu schrein, deshalb lass ich meine Jedanken schweifen, ich träum von Fritten an nem Bienenstich-Streifen. Ich seh unter Schweinshacksen die jestapelt sind und inhalier im Traum nen jut frittiertes Rind. Ich denke an ein Haus jemacht janz aus Labskaus, schließ die Augen und roll einfach gradeaus. Denn am Ende der Strapaze steht mein Schmaus am See, mit einem jut frittierten Fritten-Fett-Buffet. Da schmorrn 20 Rinder im Kartoffelpüree, Brathähnchen fliegen vorbei, isch brauch nie aufzustehn. Beim Schmaus am See, yeah yeah yeah, Schmaus am See.“

Anka Zink: Tegtmeiers Erben„Haben Ihre Navis Namen, reden Sie mit denen und wie heißen die dann so? Uschi? Ist ein wahrer und ehrlicher Vorschlag. Gibt’s noch andere Angebote? Bella? Und wat noch? Und wat is mit Tussi? Na ich frag ja nur ma so, jetz trauen Se sich wieder nich. Sagen wa Uschi ne. Sagen ma so ne Frage an die Damen. Spricht Ihr Mann mit seinem Navi? Also wenn Sie dabei sind, wenn der theoretisch auch mit Ihnen reden könnte? Sagt der dann auch so Sachen wie: "Nänänä Uschi hier fahren wa nich lang". Ich sag immer wenn de eh nur Streit suchst, kannste dich auch mit mir unterhalten.“

David Werker: Tegtmeiers Erben„Es gibt ja viele von diesen schönen Studentenweisheiten. Meine absolute lieblings Studentenweisheit is ja nach wie vor: Schmutziges Geschirr, das schimmelt nich wenn man’s einfriert. Natürlich. Jo, was kann ich sonst noch sagen? Ja, natürlich ich bin n bisschen angeschlagen von gestern, ne wenn du verkatert bist, du kriegst nich viel runter. Ich hab heute auch erst einmal warm gegessen und einmal kalt. Also zweimal Ravioli. Ansonsten absolut richtig, ich studiere Germanistik, wobei ich studier es wenigstens nich auf Lehramt ja, muss ich auch dazu sagen. Ich studier es auch nich auf Magister. Ne, guck ma an hier der feine Herr er studiert auf Magister. Nö. Ich studier das auf Gut Glück. Das sind diese alten blöden Germanistik-Klischees ne. Studiert hier eigentlich sonst noch jemand Germanistik eigentlich? Ihr wollt nich erkannt werden, ok hab ich Verständnis für. Hatte vielleicht heute schon jemand mit einem Germanistik-Studenten zu tun? Ne Moment ich formuliere die Frage anders: Ist jemand von euch mit dem Taxi hier, heute? Wir sind überall, jaja.“

Tegtmeiers ErbenEr hätte sich amüsiert. Adolf Tegtmeier und seine Humor-Erben. Am Ende durften die Besucher abstimmen und vergaben den Publikumspreis an Sebastian Pufpaff, aber lustig waren sie alle.


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …