30 Jahre Balance

Im Bochumer Bermudadreieck gibt es nur wenige Orte, wo man sich an einem Freitag- oder Samstagabend hinstellen kann, um zu telefonieren. Eine Kneipe neben der anderen, laute Musik, Tische und Bänke vor den Fenstern. Nur ein Ort bietet Ruhe: der Platz vor dem Schaufenster des Fahrradladens "Balance". Dort stehen abends die Telefonierer und schauen sich im Schaufenster die vielen schönen Fahrräder an. Das ist nur ein Grund, warum so viele Menschen in Bochum und Umgebung den Laden kennen. Eine Institution in Sachen Zweirad - und das seit über 30 Jahren.


30 Jahre Balance

30 Jahre Balance Stehen in Bochum oder rundum Bochum mehrere Fahrräder auf einem Haufen, befindet sich immer ein A darunter. Das A steht für Balance. Und Balance steht für dreißig Jahre Fahrräder in Bochum, und zwar mitten in Bochum, mitten im Bermuda3Eck. Und deshalb kennen auch so viele Ruhrgebietsmenschen dieses Schaufenster. Der Markenladen ist mittlerweile selbst zur Marke geworden.

30 Jahre Balance „Auf jeden Fall gehören wir zu dem Ensemble und sind auch gern gesehen von den ganzen Kneipiers und überregional bekannt, das sieht man schon an den Adressen, die uns die Leute hier eingeben, wenn sie ein Rad kaufen, die kommen schon aus den ganzen Randgebieten.“ Henning Wilhelms, Geschäftsführung Balance

30 Jahre Balance Im Schaufenster finden wir grad eine Art Ausstellung „30 Jahre Balance“. Der Weg der Geschichte führt zurück zur Herner Straße; Dort fing es 1983 mit einem kleinen Fahrradladen an. Wie und warum erzählt eines der Gründungsmitglieder, auf dem Foto ganz links (mit noch etwas längeren Haaren).

30 Jahre Balance „Wie war das damals? Vor dreißig Jahren, vier Leute, vier Männer, begeisterte Radfahrer, und wir waren zusammen, wollten uns neue Räder kaufen und haben relativ schlechte Erfahrungen gemacht, wie gut die Beratung in einigen Läden war, und das war nicht so wie wir uns das vorgestellt haben, und aus dem Grund haben wir uns gedacht: Das können wir besser!“ Klaus Kersten, Geschäftsführung Balance

30 Jahre Balance Das Modell funktionierte. Der erste Laden wurde nach drei Jahren zu klein und auch der zweite Standort reichte nur für fünf Jahre, bevor es wieder auf die Suche ging. Fündig wurde man auf der Kortumstraße, dort zog man zusammen mit dem Jongliergeschäft „Balance“ ein. Das ist schon über zwanzig Jahre her, doch noch heute gibt es hier eine Ecke mit Jonglierbedarf. Der Rest besteht in erster Linie aus Fahrrädern. Und da gibt es Balance schon so lange, weil sie recht erfolgreich eine Philosophie verfolgen.

30 Jahre Balance „Wir schwimmen nicht mit jedem Trend sofort mit, wir warten immer ein Bisschen ab, bis Patente und neue Techniken ausgereift sind, das ist so unser Prinzip: Nicht unbedingt jedes Produkt beim Kunden reifen lassen, sondern es erst persönlich zu testen und dann zu sagen: Hey, wir können’s verkaufen! “ Michael Schulz, Geschäftsführung Balance

Früher war die Welt der Fahrräder noch einfach; Da gab es ein Herrenrad, ein Damenrad und ein Kinderrad, fertig. Heute gibt es ganz viele und viele verschiedene Fahrradarten und alles hat seine Zeit. Nach den Rennrädern kamen die Mountainbikes, dann die Trekkinggräder, BMX, Dirt-Bikes und Pedalics; Ein Fahrrad plus Hilfsmotor.

30 Jahre Balance „Man kann sich ja das ganze Fahrradfahren auch ein klein wenig erleichtern, also man bewegt sich, wird unterstützt, deshalb ist im Pedalics-Pedal ein elektrisch unterstütztes System.“ Karl Amshof, Geschäftsführung Balance

30 Jahre Balance Ein Blick in die Kundenkartei zeigt: Es gibt ältere Kunden, die seit dreißig Jahren hier einkaufen, es gibt junge Kunden, die sich für moderne Räder interessieren, es gibt Kunden aus allen Städten des Ruhrgebiets und es gibt vor Allem männliche Kunden. Fahrradkauf ist auch nach dreißig Jahren Balance scheinbar immer noch Männersache.

30 Jahre Balance„Ich würde mal sagen, gefühlt 70:30, 70 Männer, 30 Frauen. Ist auch noch immer so wenn Frauen kaufen, dass sie gerne noch einen Mann mitbringen. Ihren Mann mitbringen oder noch einen Bekannten mitbringen, der das noch mal absegnet. Es ist nicht so häufig, dass die sich selbstständig entscheiden und dann sagen: So, das ist es jetzt!“ Ulrike Siegmann, Geschäftsführung Balance

30 Jahre Balance Radfahren ist nicht nur Bewegung, sondern auch Technik; Wenn etwas einmal nicht mehr funktioniert, dann gibt es ja den Mechaniker. Und seitdem bei Balance Fahrräder verkauft werden, werden hier auch Fahrräder repariert. Dafür gibt es extra eine große Werkstatt mit zwei Meistern und viel Personal; An den Montageplätzen herrscht reger Verkehr.

30 Jahre Balance „Mehr denn je, meines Erachtens nach, steigt da wieder so ein Wertebewusstsein; Was habe ich und was kann ich daraus machen? Und da wir mittlerweile auch hoch qualifiziertes Personal sind, sind wir auch in der Lage vorhandenes Material richtig einzuschätzen, zu sagen das lohnt sich, das lohnt sich nicht, Und die Leute zeigen uns, dass wir Recht haben damit. Wir machen Werkstattumsätze zwischen 30€ bis zu 400€, irgendwie, für ein gebrauchtes Rad, was jetzt Leute bereit sind, in die Hand zu nehmen, um ihr Material zu erhalten.“ Stephan Ensthaler, Geschäftsführung Balance

30 Jahre Balance Mittlerweile baut Balance sogar eigene Rahmen, ganze Fahrräder. Von der Klingel bis zum Maßrad: Es wird gebaut, gewerkelt und verkauft, in Deutschlands wohl einziger Fahrradkommune. Ja, „Fahrradkommune“, richtig gehört. Balance hat nämlich sieben Geschäftsführer; Alle verdienen das Gleiche, alle haben das gleiche Stimmrecht, und das funktioniert seit Jahren und Jahrzehnten.

30 Jahre Balance „Ich glaube auch, die Tatsache, dass wir alle hier das nicht nur machen, weil wir damit Geld verdienen und unsere Familien ernähren wollen, sondern vor allen Dingen auch weil jeder von uns in irgendeiner Weise Leidenschaft drin stecken hat und für das Produkt lebt.“ Matthias Höhfeld, Geschäftsführung Balance

Das Team von Balance hat aufgesattelt; Diese Leute haben Bochum ein bisschen mobiler gemacht. Dreißig Jahre Balance, mitten im Bermuda3Eck, mitten in Bochum.


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …