VfL-Schulbesuch

Es gibt eine schöne Tradition in Bochum, die alle Schulanfänger glücklich macht: Kommst du in die Schule, dann kommt auch der VfL zu dir. Alle Bochumer Profis ziehen im Laufe einer Woche durch die Stadt und verteilen an die Schulanfänger Stundenpläne, Hefte und Kuscheltiere. Und manchmal werden da auch Erinnerungen an die eigenen Schulzeiten geweckt.


VfL-Schulbesuch

VfL-Schulbesuch Der alte Förderturm der Zeche Robert-Müser dient als Orientierungspunkt, wenn man Auf der Suche nach der städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Von Waldthausen-Straße ist. Hier unter bunten Buchstaben ist gerade Pause; Die schönste Zeit des Vormittags, doch die dauert nur fünfzehn Minuten. Einmarsch zurück in die Klasse, angetrieben von zwei ungewöhnlichen Gästen: Zwei VfLer zu Gast an der Schule, zu Gast in der 1b, die Bärchenklasse. Dort schein man vorbereitet zu sein auf den Besuch.

VfL-SchulbesuchKlasse 1b, „Bärchenklasse“
„VfL!VfL!VfL!“

Da strahlt VfL-Stürmer Kevin Scheidhauer; So schön hat der sich seine Rückkehr in die Grundschule sicherlich nicht vorgestellt. Wie sich das so gehört, für einen ersten Schultag, da stellt man sich erst einmal vor:

VfL-SchulbesuchKevin Scheidhauer, VfL Bochum
„Hallo Kinder, mein Name ist Kevin, Kevin Scheidhauer, aber ihr könnt’ mich auch Kevin nennen wenn ihr wollt, ich bin neu beim VfL, erst seit der Saison, und übergebe an meinen japanischen Mitspieler.“
VfL-SchulbesuchYusuke Tasaka, VfL Bochum
„Guten Morgen, ich heiße Yusuke Tasaka.“

VfL-SchulbesuchDer Auftritt der Lehrerin, wohl dekoriert, Aufruf zum leise sein, denn draußen vor der Klassentür gibt Kevin Scheidhauer gerade ein Interview.

Reporter
„Wir haben grad schon gehört, der Kevin Scheidhauer war einer, der auch mal gerne den Unterricht von draußen durch die Tür sich angeschaut hat?“
Kevin Scheidhauer, VfL Bochum
„Ja, ein- zwei Mal war das schon der Fall, ja.“
Reporter
„Ein- zwei Mal ist ja nicht häufig, also eher so ein lieber und braver und aufmerksamer Schüler?“
Kevin Scheidhauer, VfL Bochum
„Genau so sieht’s aus.“

VfL-Schulbesuch Ob der brave Kevin Scheidhauer so einen Tornister besaß oder eher so einen, das wissen wir jetzt nicht mehr, aber wahrscheinlich hat er auch viel Kakao getrunken, um groß und stark zu werden. Schulbesuch von Scheidhauer und Tasaka; Wie immer besucht der VfL die Bochumer Erstklässler und verteilt Geschenke. Kevin Scheidhauer ging zehn Jahre in Leipzig zur Schule, etwas weiter entfernt lag die Schule von Yusuke Tasaka, er wurde im japanischen Hiroshima geboren.

VfL-SchulbesuchYusuke Tasaka, VfL Bochum
„Wenn ich hier in die Klasse schaue, fällt mir auf, dass die Schülerzahl viel geringer ist als bei uns in Japan. Wir haben dreißig Schüler oder mehr in den Klassen. Aber der Umgang von den Lehrern mit den Schülern ist hier so ähnlich wie in meiner Heimat.“

Boby Bolzer war natürlich auch mit dabei; Das neue Klassentier. Schulbesuche haben beim VfL Tradition, das sieht man auch an den Zeitungsausschnitten in der Von Waltdhausen-Schule: Peter Neururer mit Funny Heinemann, genauso wie Søren Colding und Michael Bemben. Und auch jetzt gab es wieder Fotos für die Zeitung. Die Lehrerin strahlt, und einen Schüler hat der VfL ja derzeit auch, denn Yusuke Tasaka lernt fleißig Deutsch.

Yusuke Tasaka, VfL Bochum
„Die Sprache ist für mich in Deutschland die größte und die schwerste Umstellung. Ich bin derzeit dabei Deutsch zu lernen, damit ich mich mit den Leuten hier irgendwann einmal unterhalten kann.“

VfL-SchulbesuchZum Schluss ein Mannschaftsfoto; Jubel in Blau-Weiß, ein zuletzt wieder öfter anzutreffendes Fotomotiv. Und als es in der Von Waldthausen-Schule wieder zur Sache ging (Hefte raus, Klassenarbeit!), sah man einen nachdenklichen Kevin Scheidhauer auf dem Pausenhof; Das waren noch Zeiten, damals in der Grundschule…


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …