Die VfL Messe

An Erlebnisse unterschiedlichster Art sind Bochumer gewöhnt. Nun kommt ein weiteres hinzu. Der VfL Bochum hatte zum ersten Netzwerk-Erlebnis eingeladen. Über 40 Unternehmen stellten ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Partner-Messe vor. Neben der Möglichkeit, sich kennenzulernen und Geschäftskontakte zu knüpfen, erwartete die Teilnehmer und Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Show-Kickern, Torwandschießen, Stadionführungen, Mannschaftsvorstellung, Legendentalk und Business-Speed-Dating.


Die VfL Messe

Die VfL MesseDraußen wurde alles hergerichtet für einen optimalen Saisonstart der VfL-Profis. Perfekte Pflege für den Rasen. Drinnen herrschten bereits optimale Bedingungen für eine Premiere der Partner des VfL Bochum, denn der VfL hatte seine Partner zum 1. VfL-Netzwerk-Erlebnis eingeladen. Auf dieser Partnermesse stand die Pflege von Geschäftskontakten im Vordergrund. Pünktlich um 9:00 Uhr wurden die Teilnehmer von de VfL-Offiziellen begrüßt.

Stephan Westermann, Teamleiter Vertrieb VfL Bochum: Die VfL Messe„Euch allen dabei viel Spaß, doch zunächst erst einmal Christian Hochstätter, der uns hier von Seiten des Vorstandes hoffentlich gute Glückwünsche für den heutigen Tag mitgeben wird.“

Christian Hochstätter, Vorstand Sport VfL Bochum: Die VfL Messe„Ja, vielen Dank. Erstmal von meiner Seite einen guten Morgen, schön, dass Sie so zahlreich hier erschienen sind zu unserem ersten Netzwerk-Erlebnis, eine, finde ich, fantastische Idee unserer Vertriebs- und Marketing-Abteilung. Ich wünsche Ihnen, und auch dem VfL Bochum, dass sehr viele Interessenten dieses Netzwerk-Erlebnis besuchen, wünsche Ihnen erfolgreiche und interessante Gespräche in den nächsten Stunden und hoffe natürlich, dass dieses Erlebnis in den nächsten Jahren Fortbestand hat, dass sich das weiterentwickelt, dass wir noch enger zusammenwachsen, denn der VfL Bochum braucht die Unterstützung seiner Partner. Das hat man gerade im letzten Jahr in der Endphase gesehen, gerade im sportlichen Bereich. Wenn man zusammenspielt sieht man, was man erreichen kann und wir brauchen eben zuverlässige Partner, auf die wir uns verlassen können. Sie gehören dazu und jetzt wünsche ich Ihnen viel Erfolg heute und drücke die Daumen, dass das im nächsten Jahr auch dementsprechend läuft. Vielen Dank und viel Erfolg!“

Die VfL MesseÜber 40 Unternehmen stellten ihre Produkte und Dienstleistungen auf dieser Messe vor. Neben der Möglichkeit sich kennenzulernen und Geschäftskontakte zu knüpfen erwartete die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Co-Trainer Frank Heinemann stellte die Neuzugänge in einer Gesprächsrunde vor. Hier eine kurze Zusammenfassung.

Frank Heinemann, Co-Trainer VfL Bochum: Die VfL Messe„Jan Gyamerah: Rechter Verteidiger, kann in der Defensive mehrere Positionen spielen, vor allem ein junger und guter Fußballer…
Fabian Holthaus: Linker Verteidiger, kann auch im Mittelfeld spielen, ist damals sogar als Stürmer gekommen und offensiver Mittelfeldspieler…
Heiko Butscher: Vorzeigeprofi von der Einstellung, vom Umgang mit seinen Mitspielern…
Christian Tiffert: Für mich wird er uns in dieser Saison in der ein oder anderen Situation noch sehr erfreuen…
Richard Sukuta-Pasu: Europameister mit Deutschland geworden…
Felix Bastians: Guter Junge, passt eben ins Ruhrgebiet, ist von hier…
Smail Morabit: Technisch sehr, sehr stark, ist mit hohem Eifer…
Danny Latza: Technisch sehr, sehr starker Spieler…
Piotr Cwielong: Ja, ein Spieler, wo ich immer sage, dass er in der Offensive mehrere 1:1 gewinnen kann…
Joel Reinholz: Stürmer, Mittelstürmer, ganz, ganz toller Jungem der auch letzten Jahr bei der U19 sehr erfolgreich war…
Florian Jungwirth: Auch vielseitig verwendbar, auch einer der vorne weggeht…
Felix Dornebusch: Sehr, sehr talentierter Torwart…
Jonas Ermes: fast zwei Meter groß. Also im Torwartbereich glaube ich sind wir sehr, sehr gut ausgebildet und haben auch sehr gute Torhüter dabei…“

Die VfL MesseNeben diesem Programmpunkt wurde den Besuchern auch noch Show-Kickern, Torwandschießen und verschiedene Stadionführungen angeboten.

Die VfL MesseEin Spiel dauert 90 Sekunden, zumindest beim sogenannten Business-Speed-Dating. Innerhalb von nur 90 Sekunden konnten die Teilnehmer sich kennenlernen, Visitenkarten austauschen und im Idealfall ins Geschäft kommen.

Und auch ein Legenden-Talk durfte natürlich nicht fehlen. Eine kurzweilige Gesprächsrunde mit den VfL-Legenden Uwe Leifeld und Ata Lameck.

Jens Fricke, stellv. Pressesprecher VfL Bochum: Die VfL Messe„Wer hat dich entdeckt und wer hat dich zum VfL gelotst?“

Uwe Leifeld, Spieler VfL Bochum 1986 - 1991: Die VfL Messe„Mit Preußen Münster gegen VfL Bochum II gespielt und da hieß mein Gegenspieler Hermann Gerland, der hat nur meine Hacken gesehen und hat dann gesagt, wenn er was zu sagen hätte, und er war Co-Trainer bei Rolf Schafstall, dann würde ich den Jungen holen und dann hat das innerhalb von 24 Stunden auch geklappt.“

Jens Fricke:: „Also scheint Hermann schon damals ein bisschen was zu sagen gehabt zu haben?“

Uwe Leifeld: „Ja, in dieser Stadt glaube ich heute auch noch.“

Jens Fricke: „Ata, wie bist du zum VfL gekommen? Und jetzt sag nicht mit der Straßenbahn.“

Ata Lameck, 518 Bundesligaspiele für den VfL Bochum Die VfL Messe„Über die A40 von Essen nach Bochum.“

Jens Fricke: „Ich präzisiere die Frage auf jeden Fall. Wer hat dich denn damals hierher gelockt und mit wie viel Kohle wurdest di hierher gelockt?“

Ata Lameck, 518 Bundesligaspiele für den VfL Bochum „Kohle gabs wenig. Da Ottokar Wüst früher ein Herren-Bekleidungsgeschäft hatte in der City gabs ein paar Anzüge und nen paar Hosen. Nein nein, unser damaliger Trainer, der Heinz Höher, der von 1972 – 1979 hier Trainer war, den hatte ich vorher in Essen und der hat gesehen, dass ich versuche ein bisschen Fußball zu spielen, der hat mich dann 1972 von Essen nach Bochum geholt.“

Die VfL MesseDer Eintritt dieser Partnermesse war kostenlos bei Vorlage der eigenen Visitenkarte. Teilnehmen war also einfach und unkompliziert, genau wie die Atmosphäre auf der Messe selbst. Die Partnermesse des VfL, eine schöne Gelegenheit also für die Partner, über ihr Engagement ihr Leistungsportfolio zu präsentieren. Eine ideale Plattform um Kontakte zu anderen Unternehmen zu fördern und zu intensivieren. Und nach der erfolgreichen Premiere steht für die verantwortlichen Organisatoren fest, diese Veranstaltung zu etablieren und im kommenden Jahr zu wiederholen. Glück auf VfL!


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …