VfL Feriencamp

Ein Lionel Messi hat mit fünf Jahren mit dem Fußballspielen begonnen. Mit 13 Jahren wechselte er zum FC Barcelona und mit 17 Jahren spielte er schon zum ersten Mal in der Profimannschaft. Man kann also gar nicht früh genug anfangen, wenn man ein Großer werden will. Doch nicht jeder wird ein Lionel Messi. Aber trotzdem darf man ja schon als kleiner Steppke Fußball spielen und Spaß haben. Insofern ist das Fußball-Feriencamp des VfL Bochum auch keine Kaderschmiede, sondern eine schöne Ferienfreizeit in einem allerdings hochprofessionellen Umfeld.


VfL Feriencamp

VfL FeriencampDa kommt sie, die blau-weiße Zukunft. Fußballcamp beim VfL Bochum heißt 100 Bochumer Jungs, die ordentlich kicken können auf dem Weg zum Trainingsplatz. Allerdings wird es noch etwas dauern bis aus Schuhgröße 30 ein Bundesligaspieler wird. Neben bunten Fußballschuhen gibt es da noch eine zweite wichtige Vorraussetzung, ein ordentlicher Haarschnitt. Das Model ‚Dante’, die typische ‚Marco Reus’ Handbewegung oder das Model ‚Aubameyang’. Und wer was von sich hält lässt sich die Schuhe von einem richtigen Europameister binden. Manni Kaltz, Ex-Gott der Bananenflanke und ebenso eine Legende wie Feriencamp-Trainerkollege Ata Lameck, der gerade einer Mutter zeigt, wo es lang geht. Im VfL-Fußballcamp hat jeder seine Aufgabe.

Michael ‚Ata’ Lameck, Rekordspieler VfL Bochum: VfL Feriencamp„Ich mach die Vorbereitung, Kabinen und alles wenn die Kinder kommen muss ja einer Mädchen für alles sein und das bin ich im Moment hier heute.“

VfL FeriencampCheftrainer Jürgen Holletzek mit einer klaren Ansprache bei gut 100 Kids. Das Trainerteam erfahren und teilweise auch prominent besetzt: Manni Kaltz, Christian Schreiber, Gerd Strack haben zusammen fast so viele Länderspiele wie Kinder auf dem Platz sind. Schöne Vorbilder für diejenigen, die über das Feriencamp hinausträumen.

Jürgen Holletzek, Leiter VfL Bochum Fußballschule: VfL Feriencamp„Ja, die wollen alle Luthe werden, die wollen alle Freier werden, die wollen alle, wen haben wir sonst noch gutes, Klostermann, 17 Jahre ist das beste Beispiel oder der Sven Kreyer, das sind gute Jungs und die Jungs eifern natürlich ihren Vorbildern nach und ich muss sagen, so wie sie das hier umsetzen ist das toll.“

VfL FeriencampSo, erstmal die Schuhe zubinden und dann geht es los, z. B. beim Dribbeln an der Geschwindigkeitsmessstation. Alle, die hier mitspielen, stammen aus einem Bochumer Fußballverein, da sind die Grundkenntnisse in Sachen Fußball schon vorhanden. Doch hier geht es um mehr. Professionelle Trainingsmethoden schulen Motorik und Technik, Fußballtraining im 21. Jahrhundert, so etwas gab es früher nicht.

Christian Schreier, Spieler VfL Bochum 1981- 1984: VfL Feriencamp„Wir hatten ja noch nicht die Möglichkeit der Fußballschulen aber wir waren immer draußen, haben an Wäschestangen gespielt oder die Kellerfenster als Tore benutzt, waren immer unterwegs, da war kein Rasenplatz gesperrt, man konnte überall spielen und so bin ich eigentlich mit Fußball angefangen.“

Michael ‚Ata’ Lameck, Rekordspieler VfL Bochum: VfL Feriencamp„Ich hab in diesem Alter zwischen sieben, acht, neun Jahren auf der Straße gepöhlt, ich bin Straßenfußballer und ich bin erst mit 17 Jahren in den Fußballclub eingetreten.“

VfL FeriencampZwischendurch ein bisschen ausruhen oder chillen, wie man heute sagt, und dann wird schön ordentlich zur nächsten Station marschiert. Zwischendurch wird auch schon mal ein Spielchen gemacht und wenn unsere Bochumschau-Kamera abhebt sieht man auch die taktische Grundausrichtung. Das ist jetzt ein bisschen übertrieben aber manchmal ist so eine Übersicht auch vorteilhaft wenn es darum geht, den einen ganz besonderen Spieler zu finden.

Christian Schreier, Spieler VfL Bochum 1981- 1984: VfL Feriencamp„Ja, den hat man im Blick, den notiert man und den werden wir dann weiterempfehlen. Dementsprechend ist der irgendwo notiert und dann werden wir sehen, wie es weitergeht.“

VfL FeriencampAber bis es soweit ist haben diese Jungs hier im VfL-Fußball-Feriencamp noch ganz viel Zeit zu marschieren.


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …