Stadtparkfest

Es ist das größte, das bunteste und das traditionellste Kinderfest, das es in Bochum gibt: das Stadtparkfest. Zwei Tage herrscht zwischen den jahrhundertalten Bäumen alles andere als idyllische Stimmung. Zwei Tage mit unzähligen Kindern und wundersamen Gestalten.


Stadtparkfest

StadtparkfestDiesmal waren es nicht die gelben, sondern die die roten Ballons, die zu einem Großereignis in Bochum führten. Rote Ballons vor hohen Bäumen: das Stadtparkfest. Am Samstag kurz vor und kurz nach der Eröffnung. Wahrscheinlich war an diesem Wochenende fast jedes Bochumer Kind einmal diese Hüpfburg hinuntergerutscht. Das Stadtparkfest: viele Gäste und viele merkwürdige Gestalten.

StadtparkfestRoger Stein alias "Willibald" "Ich sehe wieder hier im Park ist richtig was los. Ich führe durch´s Programm bei den Sparkassenwiesen, erzähle den Leuten, was heute alles so passiert. Wir haben Tanzgruppen da, Clowns, Puppentheater. Morgen haben wir Stelzenläufer da und ganz viele Spielstationen. Eine Monster-Hüpfburg, die direkt nebenan ist, also ihr habt Riesenspaß."

StadtparkfestManches konnte man mit einem Fotoapparat alleine gar nicht einfangen. Hier ein paar Impressionen, von einem wahrlich guten Programm. Diese Bilder kann man auf einem solchen Fest immer und immer wieder machen. Die Veranstalter, die Stadt Bochum, die Sparkasse und die Stadtwerke, hatten sogar Glück: am Samstag ideales Wetter für Artisten und Athleten.

Andreas Wetzig aliwas "Krawalli" "Also, ich bin ja ganz froh, dass es jetzt leicht bewölkt ist und ein leichtes Lüftchen weht, ich komme trotzdem so ins Schwitzen. Bei 45 Grad im Schatten würde ich jetzt wahrscheinlich gar nicht mehr so stehen können."

Wie gesagt, merkwürdige Gestalten auf dem Stadtparkfest, die sich dann aber als großartige Artisten auf der Bühne herausstellen.

Stadtparkfest Friedhelm Susok alias "Friedhelm" "Dieses Bühnenprogramm ist ab 3 Jahren aufwärts, für jeden ist etwas dabei. Wir haben Kleinkunst, ein Gaukler aus Bielefeld war schon da, jetzt gerade hören wir 1001 Nacht."

Also bunte Geschichten, Märchen aus 1001 Nacht und dazu noch eine Bühne für die etwas Älteren. Im Bismarckturm singt der Shanty-Chor. Und da waren noch die anderen Sehenswürdigkeiten: Fördertürme und die Ballons. Ob gelb oder rot, es ist doch immer was los.

Weitere Bochum-Filme …