Richtfest Musikzentrum Bochum

Das Bochumer Musikzentrum feiert Richtfest. Fünf Monate nach der Grundsteinlegung ist der Rohbau an der Viktoriastraße fertiggestellt. Eine Baustellenführung mit musikalischer Begleitung durch die die Blechbläser der Bochumer Symphoniker, Ensembles der Musikschule und einem Männergesangsverein. Der letzte Nagel wurde feierlich eingeschlagen: „Ein Haus, in dem’s harmonisch klingt, das Herz in Freude fröhlich schwingt, wo Groß und Klein in frohem Streben die Schönheit der Musik erleben“.


Richtfest Musikzentrum Bochum

Dr. Ottilie Scholz, Oberbürgermeisterin Stadt Bochum: Richtfest Musikzentrum Bochum„Ja meine sehr verehrten Damen und Herren, nachdem wir so schwungvoll von den Blechbläsern der Bochumer Symphoniker begrüßt worden sind, auch von meiner Seite aus ein ganz, ganz herzliches Willkommen zu diesem wunderbaren Anlass, auf den wir lange, lange, lange gewartet haben. Aber so lange wir gewartet haben, desto schneller ist in diesem Jahr der Bau fortgeschritten. Ich erinnere daran, vor fünf Monaten haben wir die Grundsteinlegung gehabt, kurz davor war der erste Spatenstich und so machen wir das in Bochum immer, wir feiern jeden Bauabschnitt. Erst den Spatenstich, dann die Grundsteinlegung, dann das Richtfest und dann, hoffentlich bald, die Eröffnung. Und ich finde, das ist einfach toll, ich freu mich auch sehr, sehr, sehr, dass so viele Bürgerinnen und Bürger, Groß und Klein, heute hier sich versammelt haben und das mit uns feiern. Ich denke, das kann man schon sagen, es ist es auch wert, und unsere Dank, ich sag es auch noch mal, geht auch in Richtung Land und EU, denn ohne diese Gelder hätten wir das Ganze nicht schaffen können.
Ich möchte aber, da wir heute ein Richtfest feiern, auch denjenigen Danken, die dazu beigetragen haben, dass das hier jetzt steht und sichtbar ist. Ich glaube vor fünf Monaten hätten wir uns nicht träumen lassen, wie schnell das passiert und wie das alles hochgezogen worden ist und man kann jetzt erkennen, welche Qualität das alles bekommt und ich glaube auch diese Mischung aus Marienkirche und dem neueren Teil, den großen Sälen, das ist wirklich gelungen. Und Herrn Kock als Architekten auch nochmal ein herzliches Dankeschön für diesen Entwurf, der sehr überzeugend war, ja, Applaus!“

Richtfest Musikzentrum BochumRichtfest Musikzentrum BochumRichtfest Musikzentrum Bochum

Thorsten Kock, Architekt: Richtfest Musikzentrum Bochum„Ja, man freut sich hauptsächlich. Also man freut sich darüber, dass was in den Plänen gezeichnet war jetzt zum ersten Mal so eine räumliche Qualität hat. Vorher ist es ja alles 2D und jetzt ist es eben räumlich sichtbar. Es ist zwar noch nicht alles fertig aber man kann die Räume erahnen. Ich glaube, man kann es ganz schön sehen mit dem kleine Saal, mit dem Foyer hier in der Kirche und dem großen Saal dort drüben.“

Zimmermann: Richtfest Musikzentrum Bochum„Hochgeehrte Herren und Frauen, sehr verehrte Bürgerschaft, die ihr diesen Bau zu schauen heute hergekommen seid. Ein solches Werk kann nur geschehen, wen alle brav an ihrer Stelle und alle fest zusammen stehen, der Meister, Lehrling und Geselle. Stolz und froh ist jeder heute, der tüchtig mit am Werk gebaut, es waren wackre Handwerksleute, die fest auf ihre Kunst vertraut.“

Bernd Neuendorf, Staatssekretär im Ministerium NRW: Richtfest Musikzentrum Bochum„Meine Damen und Herren, es ist auch für mich ein großes Anliegen und etwas Besonderes hier zu sein, es ist ja gerade angeklungen, dass mit EU-Mitteln, dass mit Landesmitteln gefördert wurde und natürlich schaut man sich gerne an, wie so ein Baufortschritt vorangeht und da kann man nur staunen, ich bin ganz beeindruckt sozusagen, wir gehen auch gleich noch mal rein. Und was ich so toll finde an diesem Projekt, dass hier im Grunde genommen hier drei Stränge zusammenkommen. Das eine ist, man hat sich schon lange, lange überlegt, seit bestimmt 15 Jahren, wie es mit dieser Kirche weitergeht. Man hat lange, und ich glaube noch länger überlegt, wie es mit den Bochumer Symphonikern weitergeht, wo man eine Spielstätte für sie errichten kann und man hat sich überlegt, was machen wir mit dem Quartier? Und all diese drei Fragen haben sich jetzt sozusagen zusammengefunden und gebündelt in diesem wunderbaren Projekt und das ist auch für das Stadtbild, glaube ich, eine ganz herausragende Geschichte, nicht nur für die Kultur sondern wird sicherlich auch zu einem Anlaufpunkt für die Stadt. Was ist so besonderes an dem Haus? Ich habe erwähnt die Bochumer Symphoniker, aber das ist ja eine ganz bekannte Marke dieser Stadt, aber dieses Haus ist nicht nur Abends geöffnet für Konzerte, das ist das Besondere, es ist den ganzen tag über geöffnet für Menschen, die musikbegeistert sind, kulturbegeistert sind. Wir haben es gerade gehört, es ist auch nicht nur Musik, es werden verschiedene Stränge der Kulturarbeit hier zusammen agieren und das ist glaube ich etwas ganz Besonderes, dass so ein Haus den ganzen Tag offen ist für Kunst und Kultur, für Menschen, die sich begeistern können dafür. Und das ist in sofern mit Sicherheit auch ein Alleinstellungsmerkmal im Ruhrgebiet und soweit ich das überblicken kann auch in NRW, also schon eine ganz besondere Einrichtung.“

Richtfest Musikzentrum BochumRichtfest Musikzentrum BochumRichtfest Musikzentrum Bochum

Steven Sloane, Generalmusikdirektor Bochumer Symphoniker: Richtfest Musikzentrum Bochum„Man kriegt nur Gänsehaut, das ist toll. Wir haben so lange für dieses Projekt gekämpft und zu sehen, dass es jetzt realisiert wird ist ein Traum, ein Traum wird erfüllt.“

Zimmermann: Richtfest Musikzentrum Bochum„Nun müssen andre noch vollenden, den Bau mit kunstgeübten Händen, das Innere sorgsam schmücken aus, dann wird´s fürwahr ein prächtig´ Haus. Ein Haus in dem´s harmonisch klingt, das Herz vor Freude fröhlich schwingt. Wo Groß und Klein in frohem Streben die Schönheit der Musik erleben.“

Norman Faber, Initiativspender: Richtfest Musikzentrum Bochum„Musik spricht für sich allein, vorausgesetzt wir geben ihr eine Chance. Dieser Ausspruch von Yehudi Menuhin ist auch Leitlinie für mein Engagement gewesen, Anfang November 2006 den Anstoß zu geben für den Bau eines Musikzentrums in Bochum. Wir müssen die Nähe zur Musik schaffen, davon bin ich fest überzeugt. Musik ist der Schlüssel zu Vielem, ist so vielfältig, so tiefsinnig und inspirierend. Was für Emotionen die Musik entstehen lassen kann, dieses Erlebnis soll jedem möglich gemacht werden. Deshalb habe ich auch meine Verantwortung als Bürger gespürt, mich nachhaltig für das Musikzentrum zu engagieren. Wir in Bochum werden bald herausragende Bedingungen dafür haben, dass mehr Menschen mit Musik in Berührung kommen.“

Richtfest Musikzentrum BochumRichtfest Musikzentrum BochumRichtfest Musikzentrum Bochum

Steven Sloane, Generalmusikdirektor Bochumer Symphoniker: Richtfest Musikzentrum Bochum„Also wir haben gelitten und auch gelernt, dass wir trotzdem unsere Kunst irgendwie ausführen müssen. Aber dadurch, dass wir jetzt die Perspektive haben, innerhalb eines Jahres eine neue Spielstätte haben, ist es im Moment nicht so schlimm.“

Thorsten Kock, Architekt: Richtfest Musikzentrum Bochum„Im Moment ist es eher so, dass man positiv überrascht ist über das was da ist und durchaus auch überrascht ist über das was mich sich vielleicht dann doch nicht so vorgestellt hat was jetzt halt erst räumlich wirklich da ist. Man kann sich nicht jede Ecke zu Ende räumlich vorstellen.“

Zimmermann: Richtfest Musikzentrum Bochum„So hebe ich nun meinen Blick auf dieses haus und wünsch ihm Glück, doch auch das Glas will ich erheben, Handwerk und Kunst, die sollen leben. Prost! Es ist kaputt, Scherben bringen ja Glück. Zum Schluss bleibt mir noch eines, was besser ist als keines, der letzte Nagel muss noch rein und diesmal soll´s der Bauherr sein. Der Nagel wurde in der Kirche gefunden, der ist also bestimmt 100 Jahre alt. Man darf ihn jetzt krumm hauen. Hervorragend!“

Richtfest Musikzentrum Bochum„So, liebe Gäste des Richtfests, jetzt ist das Musikzentrum zur Besichtigung geöffnet und ich kann ihnen versprechen, es gibt auch schon heute ganz viel Musik hier.“


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …