Pommes Krone

Es gibt Pommes-Mayo, Pommes-rot-weiß und Pommes-Currywurst - und es gibt Pommes-Krone. Das sind 7 Millimeter Pommes-Frites, die es seit über 40 Jahren an der Castroper Straße zu kaufen und zu essen gibt. 40 Jahre Pommes-Krone, ein schöner Anlass für das Portrait eines Ladens und zweier Damen, die aus Liebe zum Kunden "so bekloppt sind und jeden Tag das Fett wechseln", die Wurst noch mit der Hand schneiden und die es wohl so auch nur im Ruhrgebiet gibt.


Pommes Krone

Pommes KronePraktisch, so ein schöner Nachname wie "Krone". Krone´s Grill. Da hat man sofort ein Logo. Die Krone der Frittierkunst. Krone´s Grill in Bochum an der Castroper Straße; und die ist bekannt, natürlich, wegen des Stadions. 100 m davon entfernt, steht im Schatten der Dunstabzugshaube Karin Krone. Seit 21 Jahren eine eingeheiratete Krone und damit Teil der Grill-Dynastie. An deren Spitze steht Dagmar Krone, 66 Jahre. Im Sommer feiert sie ihr 40-jähriges Grilljubiläum. Urspünglich stammt sie aus der Pelz-Branche. Auch wenn der biologische Weg vom Fleisch eigentlich ein kurzer ist, für Dagmar Krone war es damals eine schwere Umstellung.

Dagmar Krone: "Am Anfang habe ich mich richtig geschämt, ich weiß nicht, warum. Ich war vielleicht auf einem hohen Ross; erst Pelze und dann Würstchen. Ich habe immer alles ziemlich hoch zu gehabt, oben noch Blumen drauf, damit mich keiner sehen konnte. Am Anfang war ich nicht so, heute sage ich: Du warst bekloppt."

Pommes KroneDirekt vom Fach: Karin Krone. Bevor sie Krone-Junior, natürlich in der Imbiss-Stube, kennenlernte, war sie Fleischerei-Fachverkäuferin. Heute nimmt sie zwar nicht mehr das ganze Schwein aus, aber den Rest lässt sie sich nicht nehmen.

Karin Krone: "Wir schneiden die Schnitzel aus der Oberschale selber, Schaschlik, Nüsschen, je nachdem. Wir kochen die Soßen selbst und auch die Salate sind hausgemacht."

Und die Angebotspalette wird heute immer reichhaltiger, vor 40 Jahren war das noch anders, da war Krone´s Speisekarte noch wesentlichübersichtlicher.

Pommes KroneDagmar Krone: "Standard war damals Currywurst oder Currywurst mit Pommes. Und dann gab es ein Jäger- und Zigeunerschnitzel. Das war´s dann - mehr gab´s nicht. Mittlerweile haben wir fast 40 Schnitzelarten."

40 Sorten Schnitzel. Jedes mit einer eigenen Sauce, aber jedes mit der gleichen Zutat: Pommes. Und jetzt passen Sie mal auf:

Pommes KroneKarin Krone:"Wir haben 7mm-Pommes!"

Ein Satz wie aus dem Tatort. In der Leiche steckte eine 7mm-Pommes. Aber im Ernst: Die Dicke der deutschen Pommes ist genormt. Es gibt auch noch 10er und 12er. Die Pommes Frites haben es bei Krone´s besonders gut.

Dagmar Krone: "Es gibt keine Imbiss-Stube im Umkreis, die jeden Tag das Fett wechselt, das möchte ich wirklich behaupten. So bekloppt kann keiner sein. Aber wir!"

Nicht bekloppt, aber eigen ist Karin Krone beim Würstchenschneiden. Nur mit der Hand, nicht mit der Maschine. So, Frau Krone, Hand auf´s Herz: 40 Jahre Pommesbude, duftet, nein stinkt man da nicht aus allen Poren?

Pommes KroneDagmar Krone: "Nein. Es kommt auf einen guten Abzug und die Belüftung an. Ich könnte nicht sagen, dass ich besonders stinke. Nein, ich fühle mich wohl!"

Weitere Bochum-Filme …