Der über Wasser läuft

Es ist derzeit das Thema der Stadt: Peter Neururer und das blau-weiße Wunder von der Castroper Straße. So viel VfL wie derzeit gab es schon lange nicht mehr in der Stadt. Im Moment traut man Peter Neururer alles zu. Ein kleines Wunder hat er schon geschafft, nun ist er reif für die großen Sachen.


Der über Wasser läuft

Der über Wasser läuft In Bochum gibt es, direkt neben dem Stadion, die Vereinskneipe der Bochumer Jungen. 1972 gegründet; Der älteste Fußball-Fanclub in Deutschland. Ja ja, auch in Bochum wurde Bundesliga-Geschichte geschrieben, Erinnerungen in Schwarz-Weiß, und da sind wir schon beim Thema: In der Ritterburg, so heißt die Kneipe hier, wurde ein kleines Nostalgie-Quiz veranstaltet. „Weiße noch..?“, so heißt es. Am Quiz-Zettel unter anderem: Die VfL-Legenden Ata Lameck, Peter Közle und Ralf Zumdick. Gesichter raten und andere Fragen, zur Vergangenheit und zur Gegenwart, über die man in Bochum jetzt wieder spricht. Und natürlich die Standardfrage dieser Tage: Was sagst du denn zu Peter Neururer? Ist das nicht unglaublich?

Peter Közle, VfL Bochum Spieler 1995 – 1998:
Der über Wasser läuft „Also, ich habe die letzten beiden Heimspiele ja gesehen, Stadion war voll; Also irgendetwas muss er ja können. Ob er über Wasser laufen kann weiß ich nicht, aber wahrscheinlich kann er Wasser zu Wein machen.“

Der über Wasser läuft Und da hat hier jeder so seine eigene Meinung: Der Cartoonist Oli Hilbring, zum Beispiel, der traut dem mittlerweile alles zu.

Oli Hilbring, Cartoonist:
Der über Wasser läuft „Hier in Bochum ist es ja so, dass die Elf Uhr-Gottesdienste im Grunde nur noch irgendwie Peter Neururer-Huldigungen sind, wie in den Kirchen. Also, es ist einfach irgendwie gigantisch, was er da im Moment rockt und erreicht hat. Und deshalb kommt man dann ja auf so ein Thema, dass man ihn mit dem Messias vergleicht.“

Der über Wasser läuft Eine Überprüfung des Übersinnlichen: Ein guter Platz am Trainingsgelände, freier Blick auf den Messias in roter Jacke. Atemlose Spannung; Wann zeigt er seine außergewöhnlichen Kräfte? Und da! Nach trainierten vierzig Minuten sehen wir einen Blauen am Boden. Zerstört, am Ende, bis- Ja, bis der Rote die Hand auflegt; Danach kann er schon wieder sitzen. Boah. Wahnsinn.

Peter Neurruer, VfL Bochum Cheftrainer:
Der über Wasser läuft „Ich bin über Wasser gelaufen, hat der ein oder andere gesagt, oder bin im Stande über Wasser zu laufen, von mir aus, wahrscheinlich aber auch deshalb, weil ich zu blöd bin, um zu schwimmen.“

Das will doch keiner hören! Hier, wo Peter noch mit zwei D und A am Ende gesprochen wird; Hier, wo der Pedda Wunder wirkt. Fragen wir einen, der ganz nah dran ist: Kann er nun Wunder, oder nicht?

Andreas Luthe, VfL Bochum Kapitän:
Der über Wasser läuft „Ich weis nicht genau. Fußball ist ja eine sehr mentale Sache und vielleicht ist genau das die Stärke von Peter Neururer. Im Prinzip sind’s ja die gleichen Spieler, die jetzt auf dem Platz stehen, die vor Wochen noch erfolglos gespielt haben. Das ist nicht immer so leicht zu erklären.“

Vielleicht braucht man dafür ein schönes Kaltgetränk, nicht so viel dass man doppelt sieht, nein, es gilt einen nüchternen Blick zu behalten. Also noch einmal die Frage: Sind wir schon so weit, dass Peter Neururer über Wasser läuft?

Ata Lameck, VfL Bochum Spieler 1972 – 1988:
Der über Wasser läuft „Wir sind so weit, dass Peter über Wasser laufen kann, da muss aber erst der Winter kommen.“

Da lacht sogar der Kameramann.


BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …