Pamela Falcon

Es sind viele hundert Sänger, Tänzer und Rollschuhfahrer, die in den letzten Jahren beim Starlight Express in Bochum angeheuert haben. Die meisten sind nach ein paar Jahren weitergezogen, zu neuen Engagements in neue Städte. Bis auf eine: Pamela Falcon. Seit Ende der 80er Jahre ist sie in Bochum und mittlerweile so etwas wie ein musikalisches Aushängeschild der Stadt.

Pamela Falcon

Pamela Falcon

Pamela FalconPamela Falcon, "The Voice", Live on Stage im Riff im Bermudadreieck. Seit über 12 Jahren gibt es hier die "New York Nights" von und mit Pamela Falcon. Sie kam durch den Starlight Express nach Bochum und jetzt ist sie schon fast solange hier wie das Rollschuh-Musical, was die New Yorker Musikerin damals im Jahre 1988 wohl auch nicht so gedacht hätte.

Pamela Falcon: "Nein absolut nicht. Deutschland kannte ich nur von Karten im Schulunterricht und ich hatte keine Ahnung von Europa. Es war ein Traum mit Musik nach Europa zu expandieren und zu entdecken, was hier passiert"

Pamela FalconPamela Falcon war eines der Zugpferde des Starlight Expresses. Bei Präsentationen und Gastauftritten war Sie immer mit dabei, bis für sie das Kapitel Starlight irgendwann zu Ende ging. Die Amerikanerin schminkte sich jetzt nur für Ihre Bühnenshows und entwickelte die Idee einer festen Liveshow, was noch fehlte war der Ort.

Pamela Falcon: "Ich habe geschaut, wo ein richtiger Platz ist, für meine «New York Night Show», und habe viele Club Besitzer gefragt: «Haben Sie Interesse an Livemusik?» «Nein, nein, nein, nein» waren die Antworten überall im Ruhrgebiet und ich habe nichts gehört, ich hatte keine Ahnung, dass der Riff-Club hier war und es war ein guter Freund von mir, Heri Reipöhler, und ich habe gefragt: «Kennst du vielleicht einen Club, wo ich wöchentlich Musik machen kann?» und er hat gesagt: «Yeah, gute Idee, hast du im Riff gefragt, vielleicht Riff Club, das ist perfekt für die Show». Ich hatte keine Ahnung, dass der Riff Club existiert."

Pamela FalconDas Riff war ideal, richtige Größe, Anbindung an das Bermuda Dreieck und auch noch eine richtige Disco. Die New York Nights beginnen dort immer um 21:00 Uhr, aber die Vorbereitungen starten schon immer am Nachmittag. Stundenlanges Proben für neue Lieder und neue Arrangements.

Pamela Falcon: "Es ist ein hohes Niveau mit ein bisschen Spaß, Party und man sollte spontan sein, es ist sehr harte Arbeit, hard work you know, aber es bringt auch Erfolg."

Die Belohnungen sind Buchungen, Auftritten und Arrangement im Fernsehen bei "The Voice auf Germany" oder bei großen Festen wie hier dem "Deutsche Städte Tag" in der Jahrhunderthalle. Pamela Falcon rockt den Saal und dafür lieben sie ihre Fans.

Pamela FalconPamela Falcon: "Ich habe ein neues Bild hinter mir, das Publikum hat es gemacht, es sagt «Ich bin immer die Nummer eins»."

Als diese Bilder entstanden, war es die 636. Show von Pamela Falcon im Bochumer Riff, zur 1000. Vorstellung schauen wir noch einmal vorbei.

Weitere Bochum-Filme …