Behandeln und Begleiten

Vor zehn oder gar zwanzig Jahren wäre es wohl noch undenkbar gewesen, dass es im Bochumer Kunstmuseum einmal einen Tag der "Komplementären Onkologie" geben würde, an dem viele Patienten, Ärzte und Therapeuten völlig offen über die Krankheit Krebs reden. Die Krankheit ist zwar in diesem Zeitraum nicht weniger schlimm geworden aber der Umgang mit ihr ist ein ganz Anderer. Ein Einblick in eine schwierige Krankheits-Welt mit Stimmen von Patienten und Ärzten.


Behandeln und Begleiten

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumEin Krankenhaus ist ein Ort, wo die wesentlichen Dinge des Lebens oftmals eine ganz neue Bedeutung bekommen. Die Schönheit einer Blüte, der Wechsel der Jahreszeiten, die Kraft des Frühlings. Wer sich plötzlich mit den elementaren Fragen wie Krankheit oder Gesundheit, Leben oder Tod beschäftigen muss sieht vieles anders, deutlicher.

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumIm Augusta-Krankenhaus in Bochum gibt es einen Ort, wo die zentralen Fragen des Lebens jeden Tag neu gestellt werden müssen. Wie geht man damit um? Das fragen wir einen Mann, der damit umgehen muss, Prof. Dr. Dirk Behringer, Leiter der Klinik für Hämatologie und internistische Onkologie. Sein Thema: Krebs, die Folgen, die Behandlung und der Umgang mit der Krankheit.

Prof. Dr. Dirk Behringer, Leiter Onkologisches Zentrum Augusta Klinik: Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum Bochum„Das ist in der Tat schwierig. Krebs ist in unserer Gesellschaft nach wie vor verbunden mit einem negativen Gefühl. Jeder hat Angst vor, Krebs, das ist auch verständlich. Keinem würde man raten, sich freiwillig mit diesem Thema zu beschäftigen aber Krebs ist eine sehr häufige Erkrankung. Man rechnet damit, dass ca. 5 % der Bevölkerung in irgendeiner Phase ihres Lebens mit dieser Erkrankung betroffen sind.“

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumHier bekommt die Krankheit ein Gesicht, wie das von Maria Höhne, Patientin im Onkologischen Zentrum im Augusta-Krankenhaus. Die Bochumerin ist hier regelmäßig zu Gast, eine persönliche Geschichte, die hier für viele Patienten beispielhaft ist.

Maria Höhne, Patientin Augusta Klinik: Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum Bochum„Ich war ganz normal zur Krebsvorsorge und dann war die Diagnose Krebs und ich wurde hier im Krankenhaus stationär betreut und bin dann zur Chemo hier zu dieser Station gekommen und ich danke allen. Ich kann nur sagen, ich bin hier in den besten Händen und fühle mich hier bestens aufgehoben, danke, danke an alle!“

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumAuch das sind Erfahrungen, die Prof. Behringer häufig macht. Die Patienten entwickeln eine große Dankbarkeit, dass ihnen in dieser schwierigen Lebenssituation beigestanden und geholfen wird. Das Onkologische Zentrum ist nicht nur für die Diagnose da.

Prof. Dr. Dirk Behringer, Leiter Onkologisches Zentrum Augusta Klinik: Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum Bochum„Wir versuchen den Patienten letztlich von der Frühphase der Diagnostik, wenn also die bedrohende Diagnose im Raum steht bis letztlich auch zum Ende zu begleiten und dafür haben wir unser Onkologisches Zentrum Augusta, ein Zusammenschluss vieler Abteilungen aus unserem Krankenhaus, aber auch mit anderen Kompetenzträgern aus der Region und das Ziel ist eben hier, dass wir letztlich ein Dreh- und Angelpunkt sind um die Patienten ihrer Erkrankungssituation und ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechend versorgen zu dürfen.“

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumUnd um einmal zu zeigen, wer das alles mitmacht wurde jetzt in Bochum im Kunstmuseum ein Patienten-Info-Tag abgehalten. Das Thema: Komplementäre Onkologie, frei übersetzt die Krankheit Krebs. Und alle waren sie gekommen, die Behandelnden und die Begleitenden. Infostände, Patienteninseln und Vorträge.

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumEin Blick in den Saal, Donnerwetter, prall gefüllt und ordentlich durchgemischt. Maria Höhne ist natürlich auch da. Man erkennt Patienten, Interessierte, Angehörige und viele Haarschöpfe, die noch nicht ergraut sind. Krebs, ein Thema für viele und für alle Altersklassen.

Prof. Dr. Dirk Behringer, Leiter Onkologisches Zentrum Augusta Klinik: Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum Bochum„Es ist in der Tat richtig, das hatten wir auch nicht so erwartet, sind viele junge Leute gekommen und ich glaube das trägt dem Rechnung, dass wir eben doch einen großen Teil von Tumorerkrankungen behandeln und unter anderem auch gynäkologische Erkrankungen, insbesondere Brustkrebs, und da sind ja viele junge Frauen, die sind sehr engagiert, die haben wir hier heute auch zum Teil gehört. Dann haben wir junge Menschen gehört mit Lymphomerkrankungen, dass sind schon die Leute, die wir auch behandeln, bei denen das oft auch gut geht und die offensichtlich auch ein Bedürfnis haben, sich den anderen mitzuteilen und anderen Patienten und Angehörigen Mut auszusprechen. Also wir sind ganz begeistert von dem heutigen Verlauf.“

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumWas überrascht ist die Vielfältigkeit der Therapiemöglichkeiten. Da Signal wird deutlich: ‚Lieber Patient, du bist nicht allein! Um dich herum wurde ein Netz gesponnen, das Netzwerk des Onkologischen Zentrums Augusta. Ein Zusammenschluss all derjenigen, die Teil der Behandlung von Krebspatienten sind.’

Prof. Dr. Dirk Behringer, Leiter Onkologisches Zentrum Augusta Klinik: Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum Bochum„All diese Entwicklungen tragen dazu bei, dass wir auch mehr zusammenarbeiten müssen und dass dieses ‚Gott in Weiß Konzept’ heute eigentlich obsolet ist und wir eigentlich stolz sind, Teil eines tollen Teams zu sein, dass Patienten betreuen darf.“

Behandeln und Begleiten - Tag der "Komplementären Onkologie" des Onkologischen Zentrums der Augusta Klinik mit Prof. Dr. Dirk Behring im Kunstmuseum BochumWir hängen die Latte also ein bisschen tiefer. Der Mann in weiß der weis auch viel, über die Krankheit, die Behandlung und all diejenigen, die im Augusta Krankenhaus mithelfen, zu behandeln und zu begleiten.


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …