NEXT GENERATION

In Deutschland geboren, in Deutschland aufgewachsen und trotzdem laut Gesetz keine Deutschen und damit von der Abschiebung bedroht. Es gibt viele Probleme von Jugendlichen im Ruhrgebiet, die bekommt man gar nicht mit, es sei denn, es stellt sich einer auf die Bühne und erzählt es. So wie bei „Next Generation“, ein Stück mit genau diesen Jugendlichen und ihrer Sicht auf das Leben und den Problemen, die sie dabei haben. „Next Generation“ - eine gefeierte Aufführung im Bochumer Schauspielhaus.

NEXT GENERATION

NEXT GENERATION

NEXT GENERATION Hassan Omayrad, Next Generation:
„Heute Abend, hier und jetzt, könnt ihr hören, was unsere Träume sind, wo wir her kommen und wer wir sind, was wir können und was nicht.“

NEXT GENERATION Das ist sie: Die nächste Generation des Ruhrgebietes, die Next Generation. So heißt es, ein Stück im Bochumer Schauspielhaus über das Jetzt und vor allem über die Zukunft der heutigen Jugendlichen. Wie denken sie und welche Vorstellung haben sie von und über die Zukunft? Oder ihre Zukunft? Was ist überhaupt die Geschichte der jungen Sechzehn- Siebzehn- und Achtzehnjährigen? Vor allem derjenigen mit (wie es so schön heißt) Migrationshintergrund? Sie erzählen es selbst; Auf der Bühne und jetzt vor der Kamera:

Hassan Omayrad, Next Generation:
NEXT GENERATION „Also, ich meine: Ich erzähl darüber, dass ich hier in Deutschland geboren bin, ich sehe mich auch als Deutscher, ich habe Deutschland nie wirklich verlassen; Ich habe halt nur ein Problem mit meinem Pass: Ich habe so eine Duldung. Und mit der Duldung ist mein Aufenthalt auf das Land Nordrhein-Westfalen beschränkt. Das heißt: Ich darf Nordrhein-Westfalen nicht verlassen und ich muss seit siebzehn Jahren mit der Angst im Nacken leben, dass ich jederzeit abgeschoben werden kann.“

Das ist einmal die andere Seite der Integrationsdebatte. Dieser wilde Haufen hier beschäftigt sich mal mit ganz anderen Dingen, als nur für oder gegen Sarrazin zu sein. Apropos Sarrazin: Auch hier erwartet den Fragesteller eine Überraschung.

Abed Alaoui, Next Generation:
NEXT GENERATION„Ja, ich würde ihn jetzt nicht direkt, sag ich mal, verurteilen oder so, ne ganz und gar nicht, aber man soll ja nicht über einen Menschen urteilen, wenn man ihn nicht kennt. Ich les grad sein Buch und muss ganz ehrlich sagen: Bis jetzt tauchen nicht irgendwelche Sachen auf, wo ich sagen sage, ne, das stimmt gar nicht…“

Die, die sich hier auf ihren Auftritt vorbereiten, haben eine Chance bekommen und haben sie genutzt. Sie erzählen ihre Geschichte und alle hören auch zu. Und sie machen es mit ihren eigenen Mitteln, mit ihrem eigenem Style.

NEXT GENERATION

Kaufe meiner Ma’ ein Haus und vieles Mehr,

Schicke sie in den Urlaub und das ans Meer,

Doch scheiß auf die Millionen, was ist das schon wert,

Mit den Liebsten im Herz bin ich Millionär!

Es ist nun eine Sache, seine Geschichte zu erzählen, aber es ist eine andere Sache, diese Geschichte auch darzustellen. Vor allem mit Jugendlichen und zum großen Teil, sagen wir mal, sehr lebhaften Darstellern.

Sascha Kölzow, Dramaturg:
NEXT GENERATION „Das war natürlich auf eine spezielle Weise anstrengend, weil mit siebenunddreißig Jugendlichen, die da auf der Bühne stehen, die sich also an den Theaterapparat gewöhnen müssen, und die dann plötzlich die Kantine stürmen, zu ganz vielen Leuten, hat man’s natürlich anders als mit Schauspielern.“

Next Generation; Ein außergewöhnliches Projekt mit außergewöhnlichen Darstellern. Wie zum Beispiel Hassan Omayrad; Dem gehörte das erste und jetzt auch das letzte Wort.

Hassan Omayrad, Next Generation:
„Wir sind die Zukunft von Morgen, ja das sind wir, ob es euch passt oder nicht. Habt keine Angst, wir tun euch nichts. Wir passen nur auf, dass alles bunt und lebendig bleibt. Wir sind die Zukunft, wie auch immer sie aussieht.“


BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …