Mäuseroulette

Edle Recken und holde Burgfräuleins aus dem ganzen Bochumer Abendland, kommet herbei zu sehen das wahrhaftig animalische Glücksspiel, dargeboten auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt zu Bochum rund um die Pauluskirche. Wohl in welches Haus entschwindet die Maushaftige? Setzet auf der Welt possierlichsten Tierchen beim Roulette der lebenden Mäuse und gewinnet kostbare Edelsteine und applaudiert mit feinstem Mäuseapplaus!


Mäuseroulette

Mäuseroulette„Wir sind in Bochum an der Pauluskirche auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt.“

Anar Thorkelson Mäuseroulette„Wir haben einiges an Spielen dabei: den Eierknacker, das Bogenschießen für die wilden Gesellen, das Mäuseroulette, wo das Glückspiel noch halbwegs erlaubt ist.“

Mäuseroulette„Das Mäuseroulette ist ein Spiel, wo man einen Edelstein erwirbt und den kann man dann auf ein Häuschen setzen und wenn das Mäuschen in euer Häuschen läuft kriegt ihr noch einen besonderen Spezialpreis. Dazu wird eine Geschichte erzählt und wir hoffen immer auf Gewinner.“

Mäuseroulette„Also abends sind es mehr die Erwachsenen, tagsüber sind es mehr die Kinder - von 1 bis 125.“

Mäuseroulette„Also die Spanne ist groß, das Mäuschen zieht natürlich, unser Hauptdarsteller, aber der ist auch nur ganz kurz im Bild, im Spiel soll er auch möglich nicht gestresst werden, entscheidet sich kurz in ein Häuschen.“

Mäuseroulette„Das sind mongolische Wüstenrennmäuse, also Gerbils, weil die nicht so scheu sind wie andere Mäuse. Das sind auch eigentlich keine Mäuse, stammen eher vom Hamster ab und die sind halt nicht so scheu, im Gegenteil, sie sind verspielt, lieben das sogar: Beschäftigung.“

Mäuseroulette„Wir haben hier zehn Stück dabei, also die werden auch getauscht, werden gewechselt auf dem Markt haben wir immer drei Stück, dass nicht jede immer spielen muss, also kann man jede Zeit eine andere Maus nehmen.“

Mäuseroulette„Also man muss eine Prüfung machen beim Veterinäramt dann darf man die Tierchen Gewerbemäßig zur Schau stellen nach Regeln der Käfighaltung, zum Beispiel, wie der Transport ist, wie die Pausen der Mäuse sind, die Temperatur in den Käfigen. Also das alles wird geprüft, auch immer wieder.“

Mäuseroulette„Da kommt vorher jemand vorbei, der nimmt das ab, das ist auch wichtig den zu haben, finde ich, weil es auch schwarze Schafe gibt.“

Mäuseroulette„Man kann davon leben. Also wir haben halt eine Winterpause und so sind wir am Arbeiten im Sommer. Im Grunde genommen kommen wir aus. Die Saison beginnt im April, vielleicht schon im März, und geht jetzt mit dem Weihnachtsmarkt zu Ende, danach haben wir die Winterpause. “

Mäuseroulette„Beim Mäuseroulette ist es ausgeglichen, weil die Leute kriegen einen großen Edelstein für nur zwei Taler, den dürfen sie auf jeden Fall behalten und haben eine schöne Geschichte.“

Weitere Bochum-Filme …