Grundsteinlegung

Ein Jahr nach dem Spatenstich zum Musikzentrum Bochum fand die offizielle Grundsteinlegung auf dem Bauplatz an der Marienkirche statt. Gemeinsam versiegelten Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz, Steven Sloane, GMD der Bochumer Symphoniker und Architekt Thorsten Kock den Grundstein. Mitglieder der Bochumer Symphoniker und Musiker der Musikschule Bochum begleiteten diese festlichen Bauarbeiten.


Grundsteinlegung

Ottilie Scholz, Oberbürgermeisterin Grundsteinlegung „Mein Gott ist das hier eine schöne Akustik, das ist schon ein gutes Zeichen. Ich freue mich außerordentlich heute Abend hier zu sein, mit Ihnen gemeinsam, weil das schon ein ganz besonderer Anlass ist. Wir wollen heute für das Musikzentrum Bochum den Grundstein legen.“

„Ein ganz wichtiger Zwischenschritt eines langen, langen Prozesses, von dem ich mal gesagt habe ‚Wir haben nix ausgelassen, alles was schwierig war, war da und musste bewältigt werden.’“

Thorsten Kock, Architekt: Grundsteinlegung „Also Maja Sloane darf auch mitmachen, wir haben hier tatsächlich vier Kellen, d. h. ich würde sagen…“

Ottilie Scholz, Oberbürgermeisterin: „Aber das ist auch verknüpft mit einem ganz herzlichen Dankeschön an all diejenigen, die dieses Projekt unterstützt haben, die mitgeholfen haben…“

Thorsten Kock, Architekt: GrundsteinlegungKanongesang „Ich glaube vor zehn Jahren, ungefähr, weiß ich nicht mehr ganz genau, da gab es schon mal einen Architektenwettbewerb, der sich damit beschäftigt hat, wie soll ein Musikzentrum an dieser Stellen aussehen. Da wurde ein Sieger gekürt und dann ist aus politischen Gründen die Sache nicht weiterverfolgt worden. Dann gab es ein paar Jahre später noch mal ein solches Verfahren. Wieder ist es so gewesen, dass das Ergebnis dort nicht umgesetzt wurde. Es war ein deutlich kleineres Projekt, nur in der Kirche. Und schließlich gab es das dritte Verfahren, wobei wir auch teilnehmen durften und da haben wir gewonnen, und deswegen dürfen wir es jetzt realisieren.

Ottilie Scholz, Oberbürgermeisterin: Grundsteinlegung„Und ich finde es großartig, dass es nicht nur eine Spielstätte für die Bochumer Symphoniker ist, sondern wirklich ein Musikzentrum, wo ganz viele, die Musikinteressiert sind auch mitmachen können, da sein können, hier ihr Können präsentieren können und wir haben gerade einen Vorgeschmack davon bekommen, deshalb fand ich es sehr schön , dass es einmal die Kolleginnen und Kollegen der Musiker von den Bochumer Symphonikern hier einen Einstieg gemacht haben, aber genauso toll fand ich, dass von der Musikschule die jungen Künstler ihr Können präsentiert haben und das zeigt auch die Bandbreite derjenigen, die dieses Musikzentrum in Besitz nehmen sollen, es benutzen sollen und damit auch eine ganz wichtige Aufgabe erfüllen, nämlich hier in Bochum Musik zu machen.“

Thorsten Kock, Architekt: Grundsteinlegung„Das Grobkonzept oder das Konzept ist natürlich fertig, aber es sind, ich weiß es nicht, vielleicht 1000 Pläne zu zeichnen für das Projekt, um es bauen zu können, und diese 1000 Pläne sind jetzt noch nicht fertig, weil das Projekt so schnell geht und parallel zur Planung die Baustelle schon eröffnet werden muss, so dass wir das einfach parallel zur Bausstelle arbeiten müssen. Wir haben so ungefähr ein dreiviertel Jahr Vorsprung vor der Baustelle. Das müssen wir haben, sonst können wir hier nicht die richtigen Entscheidungen treffen für das, was nachher gebaut werden soll.“

Paulo Dos Reis Silva, Oberpolier: Grundsteinlegung „Wir werden in der Kirche weiter voran machen, dass wir da mit den Sachen weiterkommen, mit der Unterkellerung, mit den Abbrucharbeiten noch in der Kirche und dann auch die Bodenplatte fertig stellen, die wir hier, wo wir gerade noch drauf stehen.“

Thorsten Kock, Architekt: Grundsteinlegung „Es läuft alles wunderbar bis jetzt. Wir haben zwar noch kleine Unebenheiten wie eben Schadstoffe im Untergrund dann jetzt gemeinschaftlich untergekriegt und so praktisch beseitigen können, dass uns im Zeitplan zunächst nur sehr geringe Verluste bringt, die wir dann im Laufe der Zeit wieder aufholen können.“


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …