Der mit dem Bagger tanzt

Ein Leichtgewicht und ein Schwertransport sorgten für einen besonderen Moment im dichten Bochumer Innenstadtverkehr. Nicht auf, sondern neben der Straße. Auf dem Marienplatz, direkt neben der Marienkirche, tanzte der französische Artist Philippe Priasso, von der Compagnie Beau Geste, mit einem Bagger. Das hört sich erst einmal sehr speziell an. War es dann auch, aber ganz anders, als man es sich vorgestellt hatte. Viel schöner und poetischer. Ein außergewöhnliches Ereignis der diesjährigen Fidena, des Bochumer Festivals für Puppen- und Figurentheater.


Der mit dem Bagger tanzt

Der mit dem Bagger tanztEs ist Montagmorgen und irgendwie hat man den Eindruck, dass hier auf dem Marienplatz, in der Bochumer Innenstadt, zwei Bauarbeiter das feuchtfröhliche Wochenende im benachbarten Bermudadreieck noch im Blut haben. Oder sie haben eine Wette laufen sonst käme man wohl nicht auf so eine Idee. Staunen, Verwehrung und plötzlich eine Ahnung, das Plakat im Hintergrund könnte eine Erklärung liefern. Die Fidena ist in der Stadt, das Puppen- und Figurentheater.

Der mit dem Bagger tanzt Und siehe da: Wenige Stunden später warten an gleicher stelle viele Leute auf einen besonderen Auftritt, denn hier soll gleich einer mit dem Bagger tanzen und der eine steht ein Bisschen unruhig und nervös abseits neben der Marienkirche, der Tänzer Philippe Priasso. Während auf dem Marienplatz ganz ruhig sein Tanzpartner steht und wartet: ein Bagger.

Der mit dem Bagger tanztDie Kameras laufen und jetzt kommt, im weißen Hemd, der Bauarbeiter vom Vormittag. Philippe Priasso, Tänzer der Französischen Companie Beau Geste, zugast bei der Fidena. Vorbereitung zum pas de deux mit einem Bagger. Der massige Bagger und der zerbrechliche Tänzer, David gegen Goliat, Leichtgewicht gegen Schwertransport. Obwohl gegen das falsche Wort ist, mit wäre besser; Ein Tänzerisches miteinander.

Der mit dem Bagger tanztPhilippe Priasso, Compagnie Beau Geste
"Es gab in unserer Gruppe Beau Geste schon seit vielen Jahren die Idee, eine Maschine mit einem Tänzer zu kombinieren. Aber das war zuerst nur eine Idee und wir wussten nicht, welche art von Maschine das werden könnte. Irgendwann kam dann der Bagger ins spiel und plötzlich ergaben alle Vorstellungen einen Sinn, denn der Bagger hatte einen Arm zum greifen und ausstrecken, er kann sich drehen und macht dadurch auch Bewegungen wie ein Tänzer."

Der mit dem Bagger tanzt"Man holt sich immer blaue Flecken, denn es ist ja eine Begegnung zwischen dem menschlichen Körper, den Muskeln des Menschlichen Körpers, mit der Maschine namens Bagger. Die ja um ein vielfaches stärker ist als man selbst und dann ist es am Ende, immer der Mensch, der einstecken muss."

Der mit dem Bagger tanzt"Das schwierige ist, dass es bei jedem Auftritt eine andere Maschine ist. Wir können ja den Bagger nicht immer mitnehmen, sondern müssen ihn uns vor ort leihen. Der Veranstalter stellt immer den Bagger, manchmal haben wir einen kleinen Siebentonner, manchmal einen Großen. Da gibt es immer unterschiede was die Schaufel und die Bewegungen angeht. Manche machen harte Bewegungen, manche weiche, das heißt: Es ist wichtig sich jedes Mal wieder neu einzustellen."

Der tanz mit dem Bagger auf dem Marienplatz, neben der Marienkirche in der Innenstadt. Eintritt frei, ein öffentliches Ereignis der Fidena.

Der mit dem Bagger tanztAnnette Dabs, Fidena Bochum
"Wir haben das jetzt ausprobiert, wir wollten gerne, dass wir Nachmittags spielen für Kinder, Kinder sollten auch dabei sein. Alte Menschen sollten das sehen könne, wir haben viele Produktionen die sind für die gesamte Bevölkerung, und wenn wir das nicht Openair machen und umsonst und draußen, so dass jeder das mitbekommen kann- Dann laufen wir einfach Gefahr, dass wir vielleicht irgendwo in einer Nische landen und da nicht mehr raus kommen und- wir möchten einfach, dass ganz viele Leute Spaß haben, an dem, was wir zeigen."

Der mit dem Bagger tanztAm Ende gab es zum Schluss Applaus, noch den auftritt des zweiten Mannes. Schüchtern stellt sich Eric Lemid dem Publikum, das war der Baggerfahrer. Der ist normalerweise der Beleuchter der Kompanie Beau Geste und hat erst nachträglich alle Baggerscheine gesammelt, ein normaler Baggerfahrer war nicht zu finden, denen war der Job zu riskant.


Links zum Artikel:

BOCHUMSCHAU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Weitere Bochum-Filme …